Spielberichte

Auf dieser Seite findest Du zukünftig die Spielberichte der Jugendmannschaft.

Saison 2016/2017

Siebter Spieltag, 15.01.2017 

 

Am Sonntag, den 15.01.2017, spielten wir gegen VSG Mannheim DJK/MVC 5 auswärts. Spielanpfiff war um 11:00 Uhr. Im ersten Satz war unsere Annahme und vor allem die Blocksicherung noch nicht ganz ausgefeilt, wodurch wir diesen verloren. Im Wechsel von dem 1. zu dem 2. Satz, besprachen wir, wie wir diese kleinen Fehler noch ausbessern könnten, zum Beispiel durch schnellere Bewegungen zu dem jeweiligen zugewiesenen Platz in der Blocksicherung. Aber auch auf typische kleine Mängel, wie fehlendes Rufen und auf das feste Stehenbleiben auf einer Position machte sie uns besonders aufmerksam. Als wir uns im 2. Satz besonders auf diese Fehler konzentrierten, konnten wir diese schnell beheben, so dass wir diesen gewinnen konnten. Auch im 3. Satz spielten wir sehr motiviert und achtsam, wodurch wir auch diesen für uns entscheiden konnten. Doch im 4. Satz waren wir uns etwas zu siegessicher, wodurch wir ihn durch Unachtsamkeit leider verloren. Das heißt, das Spiel ging weiter bis in den 5. Satz, den wir nun unbedingt gewinnen wollten. Anfangs waren wir sehr bei der Sache und vor allem die Angriffe liegen gut. Nach dem Seitenwechsel lagen wir weiterhin in Führung, bis es 14:8 stand. Plötzlich wurden wir auch wieder hier zu siegessicher, wodurch die Gegner auf 14:11 aufschließen konnten. Doch wir schafften es den letzten Punkt zu erzielen, durch den wir das Spiel 2:3 gewannen. Im Training werden wir höchstwahrscheinlich noch weiterhin die Blocksicherung ausbauen, obwohl sie bei diesem Spiel schon recht gut geklappt hat. 

 

Es spielten: Larissa (AA), Leonie (AA), Kara (MB), Rebecca (MB), Lssan (MB), Svenja (Z), Theresa (Z), Mücke (Z), Laura (LB) ◦

Sechster Spieltag - 10.12.16
 
An unserem zweiten Heimspiel begrüßten wir die Mannschaften aus Lützelsachsen und Mannheim-Vogelstang. Das erste Spiel ging gegen den TSG Lützelsachsen.
Wir startet erstaunlich gut in den ersten Satz, lagen zeitweise auch vorne. Doch durch verschiedener Fehler, wie unklar gespielte Bälle und verschlagener Aufschläge, verloren wir den Satz mit 18:25. Uns ärgerte das Endergebnis und versuchten es im zweiten Satz mit einer neuen Taktik. Wir stellten unsere Aufstellung um. So erhofften wir uns einen erfolgreicheren Satz. Wir spielten mit einem Steller auf dem Feld und versuchten noch mehr anzugreifen und Druck auszuüben. Da dieses System für uns recht neu war und wir es das erste Mal beim Spiel ausprobierten, verloren wir wertvolle Punkte durch Lauffehler. In der Mitte des zweiten Satzes stellten wir erneut um, da wir einsehen müssten, dass unser Plan nicht aufging. Wir spielten wieder mit zwei Stellern und sicherten uns ein paar Punkte. Doch den Vorsprung konnten wir nicht mehr aufholen und verloren den zweiten Satz mit 14:25. Jetzt hieß es, den dritten Satz zu gewinnen, um das Spiel noch zu drehen. Wir spielten wie im ersten Satz und zeigten nochmal was wir konnten. Doch nach 23 Minuten war es entschieden. Der dritte Satz ging erneut an die Mädels von Lützelsachsen mit 25:20.
Nach einer Pause stand das Spiel gegen Mannheim-Vogelstang an.
Wir sammelten uns und wollten jetzt noch mehr Einsatz und Kampfgeist zeigen. Im ersten Satz merkten wir, dass die Mannschaft recht jung war und technisch nicht viel zu bieten hatten. Trotzdem waren die Aufschläge der Gegnerinnen um einiges besser als unsere und patzten erneut. Kurz: erster Satz mit 17:25 verloren. Gefrustet und wütend starteten wir in den zweiten Satz und ließen uns nicht mehr von den Aufschlägen beeindrucken und holten einen Rückstand wieder auf. 19 Minuten später hieß es Satzball für Vogelstang bei dem Punktestand 24:16. Kurzer Seitenwechsel und Punkteanzeige wieder auf 0 gedreht, wuchs es in uns an mehr Ehrgeiz. Wir wollten einfach nicht zwei Spiele mit 3:0 verlieren. Der dritte Satz begann und die Wut in unserem Bauch wuchs. Wir fühlten uns einfach technisch viel überlegender und wollten dies auch den Zuschauern zeigen. Wie man so schön sagt, mit Wut lässt es sich oft viel besser spielen. Wir schlugen die Bälle nur so übers Netz, der Block und vorallem die Sicherung stand. Tot geglaubte Bälle wurden noch durch "Hechtbagger" und beeindruckende Rettungsversuche lebendig gemacht und wichtige Punkte gesichert. 20 Minuten voller Power machten sich bezahlt und wir gewannen den dritten Satz mit 25:20! Jetzt wollten wir das Spiel erst recht gewinnen. Hoch motiviert gingen wir wieder aufs Feld. Der Ball ging hin und her, doch das Glück war nicht auf unserer Seite. Der vierte Satz ging an Vogelstang mit dem knappen Ergebnis 25:22.
Obwohl wir leider beide Spiele und wichtige Punkte verloren haben, haben wir gemerkt, wo unsere Fehler liegen und dass wir mehr den Gegner beobachten müssen.
Jetzt geht es erstmal in die Winterpause. Doch trainiert wird weiter, sodass wir dann hoffentlich am 15.1.17 in der Rückrunde in Mannheim einen Sieg abholen können.
 
Es spielten: Leonie (AA), Larissa (AA/D), Mara (AA), Rebecca (MB), Kara (MB), Laura (L), Svenja (Z) und Mücke (Z).

Fünfter Spieltag - 26.11.16

 

Um eins vorweg zu nehmen: Es war ein sehr chaotisches Spiel mit Happy End.
Der erste Satz begann bei uns mit einer unglücklicherweise falschen Aufstellung, die für diesen Satz auch nicht mehr geändert werden konnte, weil sie bereits eingetragen wurde. Diese Veränderung versetzte die ganze Mannschaft in Chaos und Irritation. Wir konnten uns deshalb leider auch nicht mehr fangen und in das Spiel einfinden. Somit ging der erste Satz an die gegnerische Mannschaft.
Der entrüstende Endstand des ersten Satzes war jedoch ein Weckruf für uns. Im zweiten Satz zeigten wir nun viel mehr Einsatz, sodass es zu einem Sieg des zweiten Satzes kam. Auch im dritten Satz konnten wir mit unserem Einsatz und unserer Schlagfertigkeit überzeugen. Jedoch kam es nur zu einem knappen Sieg, da es uns an Kommunikation untereinander fehlte und oft 3 Spieler gleichzeitig zum Ball rannten. Aus diesen Fehlern lernten wir jedoch im vierten Satz, sodass uns ein souveräner und eindeutiger Sieg gelang. 
So haben wir das Spiel für uns entscheiden und einen Sieg mit nach Hause nehmen können. 

 

Es spielten:  Svenja (Z), Mücke (Z), Mara (AA), Leonie (AA), Lea (MB), Lssan (MB)

Vierter Spieltag- 20.11.16

 

Bei unserem vierten Spieltag spielte die zweite Damenmannschaft des TVH gegen den TSV Oftersheim. Um 13.00 Uhr war Spielbeginn und wir begonnen den ersten Satz mit gemischten Gefühlen, da wir keine optimale Aufstellung hatten und unsere Trainerin Sabrina erst mitten im Satz kam, da sie selbst noch in Eppelheim spielte. Unsere Annahmen waren zum größten Teil zufriedenstellend, doch leider machten wir vermeidbare Leichtsinnsfehler und griffen wenig an. Damit verloren wir den ersten Satz mit 17 zu 25.
Im zweiten Satz kämpften wir phasenweise gut um die Punkte. Mit der Annahme konnten wir wieder zum größten Teil zufrieden sein, doch leider gab es teilweise kleine Unsicherheiten, weshalb wir leider auch den zweiten Satz mit einem Spielstand von 21 zu 25 an den TSV Oftersheim abgaben.
Zu Beginn des dritten Satzes waren wir guter Dinge, da wir durch unsere Angaben 10:0 führten. Doch leider holten unsere Gegnerinnen schnell wieder auf, da wir wieder kaum Angriffe machten und es den Gastgeberinnen somit einfach machten. Außerdem machten wir auch wieder einige Leichtsinnsfehler, die wieder vermeidbar gewesen wären. Somit verloren wir leider auch den dritten Satz mit einem Spielstand von 18 zu 25.
Im Großen und Ganzen können wir aber trotzdem mit unserer Leistung zufrieden sein, auch wenn wir das Spiel nicht für uns gewinnen konnten. Dafür, dass es für einige unserer heutigen Spielerinnen die erste Saison ist, haben wir uns gut geschlagen. Bei unserem nächsten Auswärtsspiel am Samstag, den 26.11. gegen die Damen des TSG Heildelberg-Rohrheim können wir hoffentlich zeigen was in uns steckt.

 

Es spielten: Mara (AA), Laura (AA), Lea (MB/AA), Lssan (MB), Rebecca (MB), Mücke (Z), Theresa (Z)

Dritter Spieltag - 13.11.16

 

Der dritte Spieltag für unsere Damenmannschaft II war ein Auswärtsspiel gegen KuSG Leimen. Um 11 Uhr war Anpfiff und wir starteten sehr erfreulich, denn wir hatten den ersten Satz gewonnen. Es zeigte sich eine durchaus gute Annahme und kleine Leichtsinnsfehler konnten wir zum Glück in diesem Satz noch retten. Eigentlich gingen wir mit einer guten Laune und natürlich voller Freude in den nächsten Satz, den wir aber leider verloren haben. Die Annahme war zwar gut aber dadurch, dass wir kaum Bälle geschlagen haben, haben wir es unseren Gegnern ziemlich leicht gemacht. Hätten wir die Annahme so beibehalten und beim Schlagen gezeigt, was wir eigentlich können, hätten wir bestimmt eine Chance auf einen zweiten Sieg gehabt. Auch die weiteren Sätze sind leider durch wirklich vermeidbare Fehler an die Gastgeber gegangen.
Im Training werden wir versuchen die gute Annahme so beizubehalten und noch auszubessern und uns wieder auf das Schlagen zu konzentrieren. Außerdem werden wir noch am Block und an der Blocksicherung arbeiten, damit wir bei unserem nächsten Spiel in Oftersheim am Sonntag, den 20.11. zeigen können, was wir eigentlich können.

 

Es spielten: Larissa (AA), Mara (AA),Lea(AA/MB), Lssan (MB), Rebecca (MB), Kara (MB), Theresa (Z), Svenja (Z), Mücke (Z)

Zweiter Spieltag - 05.11.16
 
„So sehen Sieger aus, schalalala“
Das erste Heimspiel und gleich ein doppelter Heimsieg- wir können also insgesamt von einem sehr erfolgreichen Tag sprechen.
 
Im ersten Spiel spielten wir gegen Mannheim Feudenheim und gewannen dieses Spiel mit einem 3:1. Der Start war nicht der Schönste und so verloren wir diesen ersten Satz aufgrund unnötiger Leichtsinnsfehler. Nach einer kleinen Ansprache haben wir uns im zweiten Satz wieder gesammelt und gezeigt, was wir wirklich können. Somit gewannen wir diesen Satz mit 25:13. Durch teilweise schöne Angriffe und taktisch gut gespielte Bälle erzielten wir viele Punkte und gewannen auch deutlich Satz 3 und 4.
Wären jedoch die Annahmen insgesamt sauberer zum Steller gekommen, hätten wir es ihm deutlich leichter gemacht und dadurch viel schneller Punkte durch noch mehr Angriffe erzielen können. Nach dem ersten Sieg war die Freude natürlich groß und wir starteten motiviert in unser nächstes Spiel gegen Mannheim. Gecoacht hat uns Janis, da Sabrina selbst spielen musste. An dieser Stelle ein großes Lob, er hat seine Rolle als Co-Trainer wirklich gut gemeistert und so haben wir von Anfang an souverän, durch gute Annahmen, Angriffe und sogar Asse, viele schöne Punkte gesammelt. Im dritten Satz sorgten wir noch einmal für etwas Spannung und spielten zwischenzeitlich etwas unkonzentriert, holten aber den Spielstand von 8:16 wieder auf und gewannen insgesamt 3:0. Wir freuen uns auf unser nächstes Spiel am Sonntag in Leimen!
 
Es spielten: Leonie (AA), Larissa (AA), Mara (AA), Lssan (MB), Kara (MB), Rebecca (MB), Theresa (Z, MB), Mücke (Z), Svenja (Z)

Erster Spieltag - 22.10.16


Am ersten Spieltag der neuen Runde in der Kreisliga 1 durften wir auswärts gegen Sandhausen spielen. Wir waren alle sehr gespannt, da es für einige von uns der erste Spieltag in ihrer Volleyballzeit war. Natürlich überlegten auch die anderen, was sie erwartet, da man bereits vor zwei Jahren gegen Sandhausen spielte und sehen wollte, was sich in der Zeit verändert hatte. Doch bevor wir zu unserem ersten Einsatz kamen, konnten wir unseren späteren Gegner genau betrachten, da wir das Spiel von TG Sandhausen 2 gegen TSG Lützelsachsen pfeifen mussten.
Angespornt und bestens gelaunt begannen wir gegen 17:30 h den ersten Satz. Leider verloren wir diesen und den darauffolgenden, da man doch noch die eine oder andere Aufregung spürte und leichte Unsicherheiten auftraten. Allerdings wollten wir so einfach nicht aufgeben, zeigten gemeinsam im dritten Satz nochmal alles und gewannen. Leider hat es am Ende nicht für einen Sieg gereicht, da der letzte Satz auch wieder an die Gastgeberinnen ging. 
Insgesamt haben nun alle einen Einblick bekommen, wie so ein Rundenspiel abläuft und was man beachten muss. Trotz der Niederlage konnte man einige gute Ansätze erkennen und wir werden nun versuchen diese im Training auszubauen. 
Außerdem freuen wir uns besonders auf unseren ersten Heimauftritt am 5.11, an dem wir sogar zwei Spiele haben, in denen wir hoffentlich, und dafür werden wir alles tun, unsere ersten Punkte sammeln werden.

 
Es spielten: Leonie (AA), Larissa (AA), Laura (AA), Lssan (MB), Kara (MB), Rebecca (MB), Theresa (Z), Myriam (Z), Svenja (Z)

 

Testspiel gegen SSV Vogelstang 3 – 18.09.2016

 

Zur neuen Saison 16/17 geht wieder eine zweite Damenmanschaft für den TV Heppenheim auf Punktejagd. Zur Vorbereitung und besseren Abstimmung zwischen den Älteren, die bereits erste Erfahrungen im Spielbetrieb sammeln konnten, und den Jüngeren, die ihre erste Saison bestreiten, führten wir ein Testspiel gegen den SSV Vogelstang 3 durch.

Um viele Wechsel und einen möglichst Runden spielverlauf zur ermöglichen, wurde jeder Satz bis 15 Punkte gespielt. Hochmotiviert, jedoch mit einigen Abstimmungsproblemen starteten wir ins Spiel, durch die hinzukommenden Nervosität und die guten Aufschläge des Gegners, mussten die ersten drei Sätze jedoch abgeben werden. Im vierten Satz, wussten wir dann jedoch zu überzeugen und konnten diesen durch eine gute Mannschaftsleistung deutlich für uns entscheiden. Auch der fünfte Satz konnte gewonnen werden. Im sechsten Satz setzte eine erneute Unkonzentriertheit ein, sodass dieser auf Grund der erneut sehr starken Angaben an den Gegner ging. Mit vollem Kampfgeist starteten wir nun in den abschließenden siebten Satz, wussten zu überzeugen und konnten diesen für uns entscheiden.

Als Team gestärkt gingen wir aus diesem Testspiel und wissen woran wir in den nächsten Wochen für einen erfolgreichen Saisonbeginn arbeiten müssen.

 

Es spielten: Svenja (Z), Theresa (Z), Larissa (AA), Mara (AA), Laura (AA), Lea (MB), Lssan (MB).